Neujahrsvorsätze – neues Jahr, neues Ich

Neujahrsvorsätze – neues Jahr, neues Ich

SOPHIE BAILEY  Year 12, Highfields School

2016 ist hier! Alles ist lustig und sorglos….für die ersten zehn Sekunden des neuen Jahres, und dann kommt die Realität zurück. Niemand verwandelt sich selbst in eine total neue Person; jemand organisiert und motiviert – die meisten Leute verbringen die ersten Sekunden des Jahres 2016 betrunken, singend oder küssen einen total Fremden!
Ein Neujahr kann wie ein Neustart erscheinen, und viele Leute mögen es, Neujahrsvorsätze zu machen. Schreiben eines Neujahrsvorsatzes ist eine hoffnungsvolle Beschäftigung – man kann fühlen, wie man sein Leben selbst in die Hand nimmt.
Statistiken zeigen aber, dass von jenen, die im Vereinigten Königreich Neujahrsvorsätze machen, 17% erwarten, dass sie mit ihren Neujahrsvorsätzen keinen Erfolg haben werden. Also warum machen sie dann überhaupt Vorsätze?
Vielleicht ist wirkliche der Grund, dass jede Person das Gefühl von Hoffnung und einem frischen, neuen Anfang mag. Ein Jahr dauert sehr lange, und innerhalb davon gibt es 365 Tage welche schlecht oder nicht nach Plan gehen können. Alle Personen machen Fehler und das Leben ist total unberechenbar. Wenn das neue Jahr kommt, kommen auch neue Möglichkeiten und Gelegenheiten mit.
Für mich geht es bei Neujahrsvorsätzen meistens um die Selbstverbesserung und außerdem darum auszurechnen, was im letzten Jahr nicht so gut gewesen ist, und was ich besser machen kann. Ich will gesünder und mehr aktiv werden und mich auch nicht so viel über kleine, unwichtige Dinge sorgen – und es scheint als ob die Deutschen mit mir übereinstimmen! Eine Studie der DAK-Gesundheit zeigt, dass 60% derer, die gefragt wurden, sagen, dass für sie das Wichtigste ist Stress zu vermeiden oder abzubauen. 55% wollen sich mehr bewegen oder Sport machen und 55% wollen mehr Zeit für Familie und Freunde haben.
Ich denke, dass diese Statistiken zeigen, wie gestresst und überarbeitet wir als Gesellschaft sind und dass wir mehr Zeit für uns brauchen. Es ist nicht gesund, immer auf dem Weg zu sein. Neues Jahr, neues Uns sollten wir vielleicht sagen.
Hilfreiche Hinweisen von den Experten – wie bleibt man bei seinen Neujahrsvorsätzen?
*Konzentrieren Sie sich nicht auf die Nachteile des Nichterreichens der Vorsätze, aber stattdessen darauf wie gut es sein wird, wenn Sie Ihre Ziele schaffen.
*Teilen der Neujahrsvorsätze in kleine, eher erreichbare Teile.
*Seinen Freunden und der Familie über die Ziele berichten
*Konzentrieren Sie sich auf die Vorteile Ihres Vorsatzes
*Versuchen Sie, ein Tagebuch Ihres Fortschritts aufzuzeichnen
Viel Erfolg! – aber erinnern Sie sich, Worte auf einem Blatt Papier sind nicht alles. Es ist nicht das Ende der Welt, wenn Sie nicht bei Ihren Neujahrsvorsätzen bleiben, diese sind nur ein ungefährer Führer. Umarmen Sie 2016 und seien Sie freundlich zu sich selbst.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und erfolgreiches 2016!

1 Kommentar zu “Neujahrsvorsätze – neues Jahr, neues Ich”

  1. Irene Dubiel // 27. Januar 2016 um 14:37 // Antworten

    Hallo, Sophie,
    Dein Artikel gefällt mir sehr gut, inhaltlich und sprachlich. Ich bewundere Deine Deutschkenntnisse. Ich wollte, mein Englisch wäre so gut wie Dein Deutsch.
    Liebe Grüße von Irene aus Deutschland. Wir kennen uns.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*