10 Gründe dafür, dass diese Premier League Saison die Beste aller Zeiten war

10 Gründe dafür, dass diese Premier League Saison die Beste aller Zeiten war

BY ALEX PIPER

1.      Das Titelrennen:

Obwohl nur noch 3 Wochen bleiben, ist der Premier League Titel keineswegs eine ausgemachte Sache. Es gibt keinen sicheren Sieger, aber jetzt ist der Favorit der FC Liverpool. Jedoch ist es einfach zu vergessen, dass für die Hälfte der Saison Arsenal der Spitzenreiter war. Bis Gestern scheint es mehr als wahrscheinlich, dass es bis zum letzten Tag so bleiben wird.

titel

 

 2.      Der Kampf am Boden der Liga:

Für zwei Drittel der Saison war es für jede Mannschaft möglich, auf den zehnten Platz oder noch darunter abzusteigen. Für West Ham sah es schlecht aus..Crystal Palace sah aus wie der Tod…und jetzt sitzt Sunderland in der Bredouille. Dieses Jahr war eigentlich so unvorhersehbar, dass man das Ergebnis immer noch nicht voraussagen kann.

kampf

 

3.      Die großen Spielstände:

Kein Mangel an Unterhaltung in der Premier League dieses Jahr und keine Mannschaft ist sicher vor einer Abreibung. Man City hat gegen Arsenal 6:3, Tottenham 6:0 und Fulham 5:0 gewonnen. Chelsea hat 6:0 gegen Londons Rivalen Arsenal gewonnen und Liverpool fand es ganz einfach gegen Spurs, wo der Spielstand 5:0 war / wo es 5:0 stand.

kampf

 

4.      Man United und ihr Absturz:

Keinmal in dieser Saison ist Man United als Titelkandidat gehandelt worden. Das ist etwas ganz ungewöhnliches für eine Mannschaft mit so einer stolzen Geschichte in den letzten Jahren.

Große Namen aus den Manchester Erfolgs Jahren, wie Giggs, Ferdinand, Vidic und Evra, stehen nun ganz am Ende ihrer Karriere in Manchester. Deshalb muss Van Gaal/Giggs/Klopp/? zur Neugestaltung seine ganze Mannschaft im Sommer mit einigen großen Einkäufenerweitern.

 

Manchester United

Wahrscheinliche Wunschliste:

Ross Barkley, Luke Shaw, Koke, Eliquam Mangala, William Carvalho, Toni Kroos…

 

 5.      Liverpool ist wieder zur Stelle:

Brendan Rodgers hat Liverpool zu neuen Höhen geführt und in diesem Jahr könnten sie den ersten Titel in ihrer Premier League Ära holen. Letzten Sommer war der Verein glücklich, den uruguayischen Star Luis Suarez halten zu können, der 30 Tore für die Roten in dieser Saison erzielt hatte.

Außerdem – kein Jahr wäre passender für Liverpool, die Liga zu gewinnen, als das des 25. Jahrestages der Hillsborough-Katastrophe.

 

kampf

 

6.      Die Rückkehr der ‚Special One’: 

Die Rückkehr von Mourinho aus der Premier League nach 6 Jahren wurde heiß ersehnt. Trotz des vielen Dramas sowohl auf dem Feld als auch am Spielfeldrand hat seine Rückkehr niemanden enttäuscht. Und für Chelsea war es auch nicht so schlimm. Derzeitig stehen sie auf dem zweiten Platz in der Liga und auch im Viertelfinale der Champions League – alles ist noch zu haben.

 

kampf

 

7.      Die Entlassungen:

Seit Anfang der Saison im September gab es neun Entlassungen in der Premier League. Das ist eine Quote von fast 50%. Es braucht nur noch eine Entlassung in dieser Saison und es wird die höchste ‚Verlustrate‘ aller Zeiten.

Schlechteste Maßnahme:

  1. Fulham – Nachdem Martin Jol seinen Job im Dezember verlor, wurde Rene Meulensteen nach nur zweieinhalb Monaten eingestellt.
  2. Letztes Jahr gewann Swansea durch Michael Laudrup ein Platz in Europa. Im Februar war er arbeitslos.

 

kampf

 

8.      Suarez:

 Obwohl das Talent dieses Mannes nie infrage gestellt wurde, hat Luis Suarez in den letzten Jahren Schlagzeilen aus den falschen Gründen gemacht:

  1. 2010 Weltmeisterschaft – Handspiel  gegen Ghana
  2. 2011 Rassismus Skandal mit Patrice Evra
  3. 2013 Suarez beißt Ivanovic

Jedoch hat Suarez endlich für seinen Fußball das Gespräch geführt und es war einfach geil, zuzusehen.

 

kampf

 

9.     Die Tore:

 Zum Thema Suarez haben wir in dieser Saison einige der besten Tore für lange Zeit gesehen.

Meine Ernennungen:

  1. Wilshere und Giroud zusammen gegen Norwich
  2. Suarez Wunder-Schlagfehler gegen Norwich
  3. Der Wayne Rooney Heber…

 

kampf

 

10.     Vincent Tan:

 Mir fehlen die Worte…

kampf

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*